NEUES

Neuerscheinungen, die ich besonders interessant finde :

  • Oded Tzur
    My Prophet

    Juni 2024, ECM

    Oded Tzur: Tenorsaxophon
    Nitai Hershkovits: Klavier
    Petros Klampanis: Kontrabass
    Cyrano Almeida: Schlagzeug

    Sein einzigartiger, gedämpfter Spielstil und sein Gespür dafür, mit seinen Mitmusikern poetisch entrückte Atmosphären zu schaffen, machen dieses neue Album von Oded Tzur zu einem weiteren fluoreszierenden Ereignis.

  • Kenny Barron
    Beyond this Place

    Mai 2024, Artwork

    Kenny Barron: Piano
    Immanuel Wilkins: Altsaxophon
    Steve Nelson: Vibraphon
    Kiyoshi Kitagawa: Bass
    Johnathan Blake: Schlagzeug

    Generationenübergreifende Glanzleistung voller schillernder Details und einem sehr schönen Cover.

  • Marta Sanchez Trio
    Perpetual Void

    April 2024, Intakt

    Marta Sanchez: Piano, Komposition
    Chris Tordini: Kontrabass
    Savannah Harris: Schlagzeug

    Nicht ganz einfach, aber extrem lohnenswert ganz genau hinzuhören.

  • Alexander Hawkins ◆ Sofia Jernberg
    Musho

    April 2024, Intakt

    Sofia Jernberg: Stimme
    Alexander Hawkins: Piano

    Auf diesem extrem bewegenden Duo-Album tummeln sich allerlei Emotionen und Melodien ganz unterschiedlicher Herkunft (Schweden, Äthiopien, Armenien, England) und ein paar seltsame Kreaturen obendrein. „Musho“ ist übrigens Amharisch - eine nordäthiopische Sprache - und bedeutet „trauriges Lied“.

  • Fred Hersch
    Silent, Listening

    April 2024, ECM

    Fred Hersch: Piano

    Wie funkelnde Sternbilder plaziert hier Fred Hersch seine Töne in den Raum. Ein außergewöhnliches Album eines außergewöhnlichen Musikers.

  • Maridalen
    Gressholmen

    April 2024, Jazzland

    Anders Hefre: Saxophon, Klarinette
    Jonas Kilmork Vemøy: Trompete
    Andreas Rødland Haga: Kontrabass

    Gäste:
    Emil Brattested: Pedal-Steel-Gitarre
    Erland Dahlen: Percussion

    Musik die klingt als würde sie zart und manchmal auch beschwingt aus Nebelbänken zu einem herüber wehen.

  • Kathrine Windfeld Sextet
    Aldebaran

    März 2024, Stunt

    Kathrine Windfeld: Piano, Komposition
    Tomasz Dąbrowski: Trompete
    Marek Konarski: Tenorsaxophon
    Hannes Bennich: Alt-, Sopransaxophon
    Johannes Vaht: Bass
    Henrik Holst Hansen: Schlagzeug

    Betörend voluminöse Kompositionen und unter anderem großartige Bläserklänge.

  • Louise Jallu
    Jeu

    März 2024, Klarthe

    Louise Jallu: Bandoneon, Komposition
    Alexandre Perrot: Kontrabass
    Ariel Tessier: Schlagzeug
    Karsten Hochapfel: E-Gitarre
    Grégoire Letouvet: Piano, Keyboard
    Mathias Lévy: Geige

    Gäste
    Coco-Grace Caliciuri: Violoncello
    Cali: Gesang

    Ausgelassen und verspielt drehen sich Jallus Kompositionen um Tango, Chanson und Klassik und atmen die jazzige Freiheit.

  • Charles Lloyd
    The Sky Will Still Be There Tomorrow

    März 2023, Blue Note

    Charles Lloyd: Tenorsaxophon, Flöten
    Jason Moran: Piano
    Larry Grenadier: Kontrabass
    Brian Blade: Schlagzeug + Percussion

    Das ist ein schönes Gänsehaut-Album, was bei solchen Musikern auch kein Wunder ist.
    Gerade hier fällt auch auf wie poetisch Charles Lloyd seine Kompositionen benennt.

  • Fire!
    Testament

    März 2024, Rune

    Mats Gustafsson: Baritonsaxophon
    Johan Berthling: Bass
    Andreas Werliin: Schlagzeug

    Hervorragende Band – archaischer denn je.

  • Vijay Iyer
    Compassion

    Februar 2024, ECM

    Vijay Iyer: Piano
    Linda May Han Oh: Kontrabass
    Tyshawn Sorey: Schlagzeug

    Je tiefer man sich hier hineinhört, umso höher wird man belohnt.

  • Memento
    Memento

    Februar 2024, La Buissonne

    Dominique Ané: Gesang, Gitarre
    Sébastien Boisseau: Kontrabass
    Stephan Oliva: Piano, Wurlitzer
    Sacha Toorop: Schlagzeug
    Jean-François Mondo: Texte

    Ein außerordentliches musikalisches Projekt zu Ehren des Schriftstellers Patrick Modiano.

  • Pierre-François Blanchard
    #puzzled

    Februar 2024, Les Rivières Souterraines

    Pierre-François Blanchard: Piano
    Thomas Savy: Klarinetten

    Faszinierend schwereloser Paartanz von Klavier und Klarinette.

  • Gush
    Afro Blue

    Januar 2024, Trost
    (Aufnahme von 1998)

    Mats Gustafsson: Sopran- und Tenorsaxofon
    Sten Sandell: Piano
    Raymond Strid: Schlagzeug

    Ein vorzügliches Klanggewitter.

    » BLOG

  • Lumpeks
    Polonez

    Januar 2024, Umlaut

    Louis Laurain: Kornett, Vogelstimmen, Shrutibox
    Pierre Borel: Altsaxophon, Cabasa
    Olga Koziel: Gesang, Rahmentrommel, Baraban, Trompete
    Sébastien Beliah: Kontrabass, Basolia, Klarinette, Shrutibox
    als Gast: Maria Stępień: Violine

    Traditionelle polnische Musik in Free Jazz-Dimensionen gedacht und gespielt führt hier zu einem aufregenden Ergebnis.

  • Anni Kiviniemi Trio
    Eir

    Januar 2024, We Jazz

    Anni Kiviniemi: Klavier, Komposition
    Eero Tikkanen: Kontrabass
    Hans Hulbaekmo: Schlagzeug

    Elegant swingender norwegischer Triojazz, mit vielen schönen Widerhaken.

  • Reverso
    Shooting Star - Étoile Filante

    Januar 2024, Alternate Side

    Frank Woeste: Piano
    Ryan Keberle: Posaune, Stimme
    Vincent Courtois: Cello

    Betörende Triomusik, inspiriert von der Ästhetik der Komponistin Lily Boulanger (1893-1918).

2023

  • Ambrose Akinmusire
    Owl Song

    Dezember 2023, Nonesuch

    Ambrose Akinmusire: Trompete
    Bill Frisell: Gitarre
    Herlin Riley: Schlagzeug

    Eine gute Idee die Eulen mal nicht nach Athen, sondern zum Jazz zu tragen. Ein ergreifend lyrisches Album.

  • Caspar van Meel
    Satie – A Time Remembered

    Dezember 2023, o-tone music

    Caspar van Meel: Bass
    Ryan Carniaux: Trompete
    Denis Gäbel: Tenor Saxophon
    Raphael Klemm: Posaune
    Franz von Chossy: Klavier
    Niklas Walter: Schlagzeug

    Sehr interessantes Projekt!!

  • Julien Lourau
    CRIAN​Ç​AS -
    The music of Wayne Shorter

    November 2023, KOSMOS

    Julien Lourau: Saxofon
    Mathieu Debordes: Piano, Fender Rhodes, Keyboard
    Léo Jassef: Piano, Fender Rhodes
    Sylvain Daniel: E-Bass
    Joan Eche-Puig: Bass
    Jim Hart: Schlagzeug
    Stéphane Edouard: Percussion

    Als Gast:
    Magic Malik: Flöte und Stimme

    Dieses Album gräbt sich ganz langsam immer tiefer ins Ohr und lässt einen dann nicht mehr los.

  • Tony Hymas ◆ Catherine Delaunay
    No Borders

    Oktober, 2023, Nato

    Tony Hymas: Klavier
    Catherine Delaunay: Klarinette, Bassetthorn

    Was für ein energiegeladenes Duo, das hier tatsächlich keine Grenzen kennt und ziemlich süchtig macht.

  • Sylvie Courvoisier
    Chimaera

    Oktober 2023, Intakt

    Sylvie Courvoisier: Piano
    Wadada Leo Smith: Trompete
    Nate Wooley: Trompete
    Christian Fennesz: Gitarre, Elektronik
    Drew Gress: Bass
    Kenny Wollesen: Schlagzeug, Vibraphone

    Sylvie Courvoisier zählt zu den derzeit aufregendsten Komponistinnen der Avantgarde. Das beweist auch dieses Album, das von Gemälden des symbolistischen Malers Odilon Redon (1840-1916) inspiriert wurde.

  • Rymden
    Valleys And Mountains

    Oktober 2023, Jazzland

    Bugge Wesseltoft: Klavier
    Dan Berglund: Bass
    Magnus Öström: Schlagzeug

    als Gast:
    John Scofield: Gitarre

    Rockt und rollt auch weiter in ruhigere Richtungen.

  • Shelly Manne
    My Fair Lady

    1956, Contemporary, 2023 (remasterte Ausgabe)

    Shelly Manne: Schlagzeug
    André Previn: Klavier
    Leroy Vinnegar: Bass

    Einfach sehr gut! (Erstes Album, das vollständig aus Jazz-Versionen von Melodien aus einem Broadway-Musical besteht)..

  • Makiko Hirabayashi Trio
    Meteora

    September 2023, enja

    Makiko Hirabayashi: Klavier
    Klavs Hovman: Kontrabass
    Marilyn Mazur: Perkussion

    Hier tanzen, glitzern und schweben die Klänge wie Glühwürmchen in der Dämmerung. Dieses Album ist ein wunderbares Kopfkino.

  • Lucas Niggli
    Sound Of Serendipity Tentet
    Play!

    August 2023, Intakt

    Lucas Niggli: Perkussion, Melodica, Komposition
    Joana Maria Aderi: Stimme, Elektronik
    Dominik Blum: Hammondorgel
    Silke Strahl: Tenorsaxophon
    Marc Unternährer: Tuba
    Marina Tantanozi: Flöte, Elektronik
    Christian Weber: Kontrabass
    Helena Winkelmann: Violine
    Peter Conradin Zumthor: Schlagzeug, Celesta
    Tizia Zimmermann: Akkordeon

    Meister Niggli verteilt die Karten und ein 10-köpfiges Ensemble sorgt dafür, dass das Spiel über die 8 Runden hinweg spannend und unterhaltsam bleibt.

  • Maya Dunietz
    Thank You Tree

    August 2023, Raw Tapes

    Maya Dunietz: Klavier
    Barak Mori: Kontrabass
    Amir Bresler: Schlagzeug

    Gäste:
    Avishai Cohen, Sefi Zisling: Trompete.
    KerenDun, Asaf Yuria: Saxophone
    Yonatan Voltzok: Posaune
    Yuval „Tuby“ Zolotov: Tuba
    Aviv „Sol Monk“ Cohen, Haggai Fershtman: Schlagzeug.

    Grenzenlos gedacht, grandios gespielt, ganz großartig gelungen.

  • Enji
    Ulaan

    Juli 2023, Squama

    Enkhjargal Erkhembayar: Stimme
    Joana Queiroz: Klarinette
    Paul Brändle: Gitarre
    Munguntovch Tsolmonbayar: Kontrabass
    Mariá Portuga: Perkussion

    Als Gast:
    Matthias Lindermayr: Trompete

    Eine wunderbar filigranes Stimm-Instrumenten-Gespinst.

  • Joachim Kühn New Trio ◆ Atom String Quartet
    Komeda

    Juni 2023, ACT

    Joachim Kühn - Klavier
    Chris Jennings - Bass
    Eric Schaefer - Schlagzeug

    Atom String Quartet :
    Dawid Lubowicz - Bratsche
    Mateusz Smoczyński - Violon, Violon baryton
    Michał Zaborski - Altist
    Krzysztof Lenczowski - Violoncello

    *Eine großartige Hommage an den polnischen Jazzkomponisten und Pianisten Krzysztof Komeda (1932-1969).

  • Nils Kugelmann
    Stormy Beauty

    Juni 2023, ACT

    Nils Kugelmann: Bass, Komposition
    Luca Zambito: Klavier
    Sebastian Wolfgruber: Schlagzeug

    An diesem Album kommt im Moment niemand vorbei, das ist einfach verdammt gut!

  • Bojan Z
    As Is

    Juni 2023, Paradis Improvisé

    Bojan Zulfikarpasic: Klavier

    Sehr guter Mann am Klavier, ab und zu auch pfeifend.

  • Julia Kadel Trio
    Powerful Vulnerability

    Juni 2023, MPS

    Julia Kadel: Klavier
    Athina Kontou: Kontrabass
    Devin Gray: Schlagzeug

    Das sind drei Musiker, von deren Spiel ich mich gerne herausfordern lasse.

  • Johan Lindström & The Norrbotten Big Band

    Mai 2023, Moserobie

    Johan Lindström: Gitarre, Perkussion, Musik und Arrangements.

    The Norrbotten Big Band :
    18 Musiker und Joakim Milder als Dirigent.

    Eine grandiose Jazz-Symphonie! Abwechslungsreich, aber ein großes Ganzes bildend.

  • Sellin ◆ Celea ◆ Humair
    New Stories

    Mai 2023, Frémeaux & Associés

    Hervé Sellin: Klavier
    Jean-Paul Celea: Kontrabass
    Daniel Humair: Schlagzeug

    Französisch-schweizerische Königsklasse mit intensiven Kurzgeschichten.

  • Lucian Ban ◆ Mat Maneri
    Oedipe Redux

    Mai 2023, Sunnyside

    Mat Maneri: Viola, Arrangeur
    Lucian Ban: Klavier, Arrangeur
    Jen Shyu: Gesang
    Theo Bleckmann: Gesang
    Ralph Alessi: Trompete
    Louis Sclavis: Bassklarinette, Klarinette
    John Hébert: Bass
    Tom Rainey: Schlagzeug

    Neuinterpretation einer Oper von George Enescu - ein Paradies für Hardcore-Melomanen.

  • Selma Savolainen
    Horror Vacui

    Mai 2023, Whirlwind

    Selma Savolainen: Gesang
    Tomi Nikki: Trompete, Flügelhorn
    Maz Zenger: Klarinette
    Toomas Keski-Säntti: Klavier
    Eero Tikkanen: Kontrabass
    Okko Saastamoinen: Schlagzeug

    Wow, hier passiert tatsächlich einiges … ein sehr starkes Debütalbum, voller kleiner Details.

  • Fire! Orchestra
    Echoes

    April 2023, Rune Grammofon

    Fire!
    Mats Gustafsson: Baritonsaxophon, Flöte, Komposition, Leitung
    Johan Berthling: Bass, Komposition
    Andreas Werliin: Schlagzeug, Komposition

    und andere > 40 Musiker

    Ein ganz und gar opulentes Meisterwerk, das zwei Stunden dauert!!!!.

  • Jî Drû
    Fantômes

    März 2023, Label Bleu

    Jî Drû : Querflöte, Stimme, Glasvogel, Nasenflöte, Bambus Peul, Bangkok Pipe, Flasche
    Sandra Nkaké: Texturen und Effekte, Stimme, Sanza
    Pierre-François Blanchard: Rhodes, Analogbass, Piano
    Mathieu Penot: Schlagzeug, Zubehör

    Geisterstunden, in denen diese Musiker Atmosphären von enormer Dichte erschaffen.

  • Joëlle Léandre
    Zurich Concert

    Februar 2023, Unberührt

    Joëlle Léandre: Kontrabass, Stimme

    Es gibt nur wenige Menschen, die mit ihrem Instrument eine so leidenschaftliche Einheit bilden …

  • Jo Lawry
    Acrobats

    Februar 2023, Whirlwind

    Jo Lawry: Gesang
    Linda May Han Oh: Bass
    Allison Miller: Schlagzeug

    Raffinierter Jazzgesang mit wunderbar rumpelnder Instrumentalbegleitung.

  • James Brandon Lewis Trio
    Eye Of I

    Februar 2023, Anti

    James Brandon Lewis: Tenorsaxophon
    Chris Hoffman: elektrisches Cello
    Max Jaffe: Schlagzeug, Perkussion

    Gäste:
    Kirk Knuffke: Kornett
    The Messthetics

    • Reichhaltiger amerikanischer Jazz mit Heavy-Metal-Elementen (Höchste Zeit, dass James Brandon Lewis hier erwähnt wird!)*.
  • Le Cri du Caire
    Le Cri du Caire

    Januar 2023, Les Disques du Festival Permanent

    Abdullah Miniawy: Stimme, Texte
    Peter Corser: Saxophon, Klarinette
    Karsten Hochapfel: Violoncello
    Erik Truffaz: Trompete

    Magisch.

    » BLOG

  • Jason Moran
    From the Dancehall to the Battlefield

    Januar 2023, Yes

    Jason Moran: Klavier, Stimme
    Tarus Mateen: Bass
    Nasheet Waits: Schlagzeug
    Logan Richardson: Altsaxophon
    Brian Settles: Tenorsaxophon
    Darryl Harper: Klarinette
    David Adewumi: Trompete
    Reginald Cyntje: Posaune
    Chris Bates: Posaune
    Jose Davila: Tuba, Helikon

    » BLOG

2022

  • Emmanuel Borghi Trio
    Watering the Good Seeds

    Dezember 2022, Le Triton

    Emmanuel Borghi: Klavier, Komposition
    Théo Girard: Kontrabass
    Ariel Tessier: Schlagzeug

    Ich weiß nicht genau warum, aber dieses Album hat eine Magie, die mich immer wieder anzieht.

  • Tobias Wiklund
    Silver Needle

    Mai 2022 (aktualisiert), Stunt

    Tobias Wiklund: Kornett
    Lasse Mørck: Bass
    Daniel Fredriksson: Schlagzeug
    Simon Toldam: Klavier
    Karin Hammar: Posaune
    Jonas Lindeborg: Trompete
    Magnus Wiklund: Tuba

    Völlig ergriffen von den Klängen dieses Kornetts (und seiner Begleiter)! Unbedingt anhören!

  • Gaia Mattiuzzi
    Inner Core

    November 2022, AUT

    Gaia Mattiuzzi: Gesang
    Alessandro Lanzoni: Klavier
    Gabriele Evangelista: Kontrabass
    Enrico Morello: Schlagzeug

    Featuring:
    Philipp Gropper: Tenorsaxophon
    Grischa Lichtenberger, Alfonso Santimone, Wanja Slavin und Ludwig Wandinger: Elektronische Bearbeitung.
    Elias Stemeseder: Synthesizer

    Faszinierendes Klangspektrum zwischen Jazz und Triphop.

  • Dreiviertelblut
    Plié

    Dezember 2022, Millaphon

    Gerd Baumann: Gitarre, Gesang
    Sebastian Horn: Gesang
    Dominik Glöbl: Flügelhorn, Trompete, Gesang
    Florian Riedl: Klarinette, Bassklarinette, Moog.
    Flurin Mück: Schlagzeug
    Luke Cyrus Goetze: Gitarre, Lapsteel, Dobro
    Benny Schäfer: Kontrabass

    Ohne die Stimme von Sebastian Horn wäre es nur halb so schön, aber auch so wäre es schon stark genug - textlich und musikalisch!

  • Hannes Bennich
    When Losing a Dream to Reality

    Oktober 2022, Whirlwind

    Hannes Bennich: Altsaxophon, Komposition
    Britta Virves: Klavier
    Tomas Sjödell: Kontrabass
    Emil Norman: Schlagzeug

    Helen Salim: Gesang

    Neue, traumhafte Saxophonklänge aus Skandinavien.

  • Dan Weiss Trio
    Dedication

    November 2022, Cygnus Recordings

    Dan Weiss: Schlagzeug, Komposition
    Jakob Sacks: Klavier
    Thomas Morgan: Bass

    Unvorhersehbares Haken schlagen.

  • What Are People For?
    What Are People For?

    Oktober 2022, Alien Transistor

    Anna McCarthy: u.a. Text, Gesang
    Manu Rzytki: u. a. Komposition, Musik
    Paulina Nolte: u.a. Hintergrundgesang
    Tom Wu: u.a. Schlagzeug

    Ein brillantes Feuerwerk aus Texten, Klängen und Performances, das sich jedem Genre entzieht.

  • Eva Klesse Quartett
    Songs against loneliness

    Oktober 2022, enja

    Eva Klesse: Schlagzeug
    Evgeny Ring: Saxophon
    Philip Frischkorn: Klavier
    Marc Muellbauer: Kontrabass

    als Gäste:
    Wolfgang Muthspiel: Gitarre

    Weit und kraftvoll bis hymnisch.

  • Jens Düppe
    Ego_D

    Oktober 2022, enja

    Jens Düppe: Schlagzeug, Klavier, Elektronik

    Ein starkes Ein-Mann-Projekt mit sprechenden und singenden Gästen und einem Gedicht von Paul Verlaine.

  • Rebecca Trescher New Shapes Quartet
    Silent Landscapes

    Oktober 2022, enja

    Rebecca Trescher: Klarinette, Bassklarinette, Komposition
    Philipp Schipeck: Gitarre
    Lukas Keller: Kontrabass
    Jan Brill: Schlagzeug

    Es klingt ein bisschen wie französischer Jazz, aber es ist deutsch. Auf jeden Fall ein wunderbar nuancenreiches Album.

  • Christian Muthspiel ◆ Orjazztra Vienna
    Homecoming (Live)

    Sept. 2022, EmArcy

    Schwupps … vom ersten Stück an wird man von den glitzernden, fast sakralen Räumen dieses 18-köpfigen Jazzorchesters aufgesogen und erst mit der letzten Note wieder ausgespuckt. Was für ein Trip! Moment mal … ist das nicht Duke Ellington, der gerade um die Ecke biegt?

  • Kham Meslien
    Fantômes​.​.​. Futurs

    Sept. 2022, Heavenly Sweetness

    Kham Meslien: Kontrabass

    Intensive musikalische Erzählungen, eine davon mit der Stimme des Dichters Anthony Joseph als Zugabe. Ein Album, das man immer wieder verschlingen kann.

  • Barbara Wiernik
    Ellipse

    September 2022, Spinach Pie

    Barbara Wiernik: Stimme
    Sigrid Vandenbogaerde: Violoncello
    Hélène Duret: Klarinette, Bassklarinette
    Bart Quartier: Marimba, Vibraphon.

    Drei Instrumente nehmen eine Singstimme in ihr Zentrum und bilden ein packendes Ensemble.

  • Athina Kontou & Mother
    Tzivaeri

    August 2022, nWog

    Athina Kontou: Bass
    Luise Volkmann: Saxophon
    Lucas Leidinger: Klavier
    Dominik Mahnig: Schlagzeug

    Gäste:
    Epaminondas Ladas: Oud und Bouzouki
    Koray Berat Sari: Lavta

    Intensives Spielvergnügen, auf den Spuren der griechischen Musikkultur.

  • Moritz Fasbender
    13 Rabbits

    August 2022, Edition DUR

    Friederike Bernhardt: Klavier, Synthesizer, Tennisschläger, Elektrokardiogramm,
    Garten, Modulareffekte, Mauersegler und andere Dinge und Tiere.

    Raum ergreifend.

  • Tyshawn Sorey Trio
    Mesmerism

    Juli 2022, Yeros7 Music

    Tyshawn Sorey: Schlagzeug
    Aaron Diehl: Klavier
    Matt Brewer: Bass

    Jazzstandards mit großer Finesse interpretiert.

  • Pigments & the clarinet choir
    Léon-Gontran Damas’s Jazz Poetry

    Juni 2022, YOLK

    Nina Kibuanda: Poetry Slam
    Guillaume Hazebrouck: Klavier
    Olivier Carole: Bass, Gesang
    Julien Stella: Klarinette, Beatbox
    Olivier Thémines: Klarinette
    Nicolas Audouin: Klarinette

    Eine packende Kombination aus Musik und Texten des französisch-guyanischen Dichters und Politikers Léon-Gontran Damas (1912-1978), einem der Gründer der literarischen und philosophischen Bewegung „Négritude“, die sich für die Gleichberechtigung der afrikanischen Kultur einsetzt.

  • Avishai Cohen
    Shifting Sands

    Mai 2022, Naïve

    Avishai Cohen (1970): Bass
    Elchin Shirinov (1982): Klavier
    Roni Kaspi (2000) : Schlagzeug

    Lebendige Rhythmen, in schwebende Melodien verwoben (macht ein wenig süchtig).

  • Ches Smith
    Interpret It Well

    Mai 2022, Pyroclastic

    Ches Smith: Schlagzeug, Vibraphon
    Mat Maneri: Viola
    Craig Taborn: Klavier
    Bill Frisell: Gitarre

    Ein Minimalismus, der atemberaubend Pirouetten dreht. Ein Team von Musikern mit beeindruckender Stärke.

  • Antonia Hausmann
    Teleidoscope

    April 2022, nwog

    Antonia Hausmann: Posaune
    Damian Dalla Torre: Bassklarinette, Saxophon
    Johannes Bigge: Klavier
    Philipp Scholz: Schlagzeug, Vibraphon, Glockenspiel

    :: Gäste::
    Carl Wittig: Kontrabass
    Nils Wogram: Posaune

    Betörendes Leipziger Allerlei.

  • La Marmite Infernale
    Humeurs et Vacillements

    avril 2022, ARFI

    Alfred Spirli, Damien Grange, Félix Gibert, Clémence Gibert, Colin Delzant, Mélissa Acchiardi, Marie Nachury, Antoine Läng, Xavier Garcia, Olivier Bost, Jean-Paul Autin, Jean-Marc François, Guillaume Grenard, Clémence Cognet, Christophe Gauvert, Thibaut Martin

    Neue heiße Suppe aus einem wichtigen Topf der französischen Kollektivmusik » ARFI. Unbedingt probieren!

  • Thierry Maillard Ensemble
    Caméléon

    April 2022, L’Autre Distribution

    Thierry Maillard: Klavier und Komposition
    Chris Jennings: Kontrabass
    Yoann Schmidt: Schlagzeug

    Vokalensemble VAGABONDES
    Amandine Bontemps, Zoé Brocard, Louise Chalieux, Sofie Garcia, Clémence Maucourant, Tiphaine Zerbib, Gladys Roupsard: alle Sopran.

    Olivia Gay: Violoncello
    Christelle Raquillet: Flöten
    Olga Amelchenko: Altsaxophon
    Sélène Saint-Aimée: Stimme, Kontrabass
    Virna Nova: Gitarre
    Maè Défays: Stimme
    Louise Jallu: Bandoneon

    Die pure Freude am gemeinsamen Musizieren.

  • ORD & Karin Johansson
    Hemligheter på vägen

    März 2022, Hatvorn

    Karin Johansson: Klavier, präpariertes Klavier, Komposition
    Jenny Willén: Stimme
    Niclas Rydh: Posaune
    Gunnel Samuelsson: Bassklarinette, Tenorsaxophon
    Hasse Westling: Kontrabass

    Poesie des schwedischen Dichters und Nobelpreisträgers Tomas Tranströmer (1931-2015), verwoben in Klänge von außerordentlicher Feinheit!

  • Shake Stew
    Heat

    März 2022, Traumton

    Lukas Kranzelbinder: Bässe, Guembri, Dirigent
    Astrid Wiesinger: Altsaxophon
    Mario Rom: Trompete
    Johannes Schleiermacher: Tenorsaxophon
    Oliver Potratz: Bässe
    Nikolaus Dolp: Schlagzeug, Percussion
    Herbert Pirker: Schlagzeug, Perkussion

    So, jetzt habe ich endlich auch mal gemerkt, dass diese österreichische Truppe richtig gut ist …

  • Sylvain Rifflet
    aux anges

    Februar 2022, Magriff

    Sylvain Rifflet: Tenorsaxophon, Shrutibox, Music-box
    Verneri Pohjola: Trompete, electronic
    Philippe Gordiani: Gitarre
    Benjamin Flament: Schlagzeug

    Sylvain Rifflet, ein lyrischer Saxophonist, den man immer im Blick behalten sollte… ein schön verspieltes Album!.

    Gleiches Album, anderes Cover (?):

  • Christophe Marguet ◆ Daniel Erdmann
    Pronto!

    Februar 2022, Mélodie en sous-sol

    Daniel Erdmann: Tenorsaxophon
    Christophe Marguet: Schlagzeug

    mit
    Bruno Angelini: Klavier
    Hélène Labarrière: Kontrabass

    Sehr aufregend, sowohl von der Zusammensetzung der Musiker als auch vom Ergebnis her.

  • Sendecki & Spiegel
    Solace

    Februar 2022, Skip

    Vladyslaw Sendecki: Klavier
    Jürgen Spiegel: Schlagzeug

    Diese Kombination aus Klavier und Schlagzeug macht großen Spaß!

  • Fiona Monbet
    Maelström

    Januar 2022, Crescendo

    Kammermusikalische Weltreise mit starken Melodien der Geigerin, Komponistin und Dirigentin Fiona Monbet (1989).*

  • Fred Hersch
    Breath By Breath

    Januar 2022, Palmetto

    Fred Hersch: Klavier, Komposition
    Drew Gress: Bass
    Jochen Rückert: Schlagzeug
    Crosby Street String Quartet

    Hier verschmelzen sehr unterschiedliche Dinge zu etwas sehr Wunderbarem. Und „Mara“, das schlagende Herz des Albums, ist zum Niederknien.

  • Mathis Picard
    Live at the Museum

    Januar 2022, Outside in Music

    Überraschend: Ein junger Jazzpianist, der wie die „alten Hasen“ spielt und dabei unglaublich frisch klingt.

2021

  • Maya Dunietz
    Free the Dolphin

    Raw Tapes, 2021

    Maya Dunietz: Klavier
    Barak Mori: Kontrabass
    Amir Bresler: Schlagzeug

    Gäste: Avishai Cohen (Trompete), David Lemoine (Gesang).

    Eine sehr gelungene Mischung aus sehr unterschiedlichen Klängen.

  • Sylvie Courvoisier ◆
    Mary Halvorson
    Searching for the Disappeared Hour

    Oktober 2021, Pyroclastic

    Sylvie Courvoisier: Klavier
    Mary Halvorson: Gitarre

    Wenn man erst einmal verstanden hat, dass es kein zweites Bildschirmfenster mit Musik geöffnet ist, entdeckt man schnell ein magisches Netz, das sich aus dem hochkomplexen Zusammenspiel zweier Improvisationskünstlerinnen zusammensetzt.

  • Matthias Lindermayr Trio
    Triptych

    November 2021, Squama

    Matthias Lindermayr: Trompete
    Philipp Schiepek: Gitarre
    Simon Popp: Percussion aller Art

    Wunderbarer organischer, rumpelnder Jazz aus München.

  • Idles
    Crawler

    November 2021, Partisan

    Ab und zu braucht man Punk und da sind die Idles nicht die schlechteste Wahl - auch nicht mit diesem Album.

  • Kappeler ◆ Zumthor
    Herd

    Herbst 2021, INTAKT

    Vera Kappeler: Klavier, Spielzeugklavier
    Peter Conradin Zumthor: Schlagzeug, Spielzeugklavier

    Archaische Poesie.

  • Peter Materna
    The Kiss

    Oktober 2021, Jazzline

    Peter Materna: Saxophon
    Lisa Wulff: Bass
    Silvan Strauss: Schlagzeug

    Fesselnder Jazz mit schön schrägen Wendungen. Gut für trübe Herbsttage.

  • Craig Taborn
    Shadow Plays

    Live aus dem Wiener Konzerthaus - 2020
    Oktober 2021, ECM

    Craig Taborn: Klavier

    Wie ein großer Organismus, in dem sich nach und nach neue Verbindungen bilden und wieder lösen, um erneut neue Strukturen zu bilden. Eine freie und radikale Klangreise.

  • Maridalen
    Maridalen

    Juni 2021, Jazzland Recordings

    Anders Hefre: Saxophon
    Jonas Kilmork Vemøy: Trompete
    Andreas Rødland Haga: Kontrabass

    Intime Klangforschungen in den Weiten des Nordens. Der Kontrabass bildet einen spannenden Kontrapunkt zu den oft eng beieinander liegenden Blasinstrumenten.

  • Nikolaj Hess
    Spacelab & Strings

    Juni 2021, Sunnyside

    Spacelab :
    Nikolaj Hess: Klavier
    Anders ‘AC’ Christensen: Bass
    Mikkel Hess: Schlagzeug

    Strings:
    Cæcilie Balling: Violine
    Christian Ellegaard: Violine
    Jakup Lützen: Viola
    Josefine Opsahl: Cello

    Sehr feine Verzahnung eines Jazz-Trios mit einem klassischen dänischen Streichquartett.

  • Julian Lage
    Squint

    Juni 2021, Blue Note

    Julian Lage: Gitarre
    Jorge Roeder: Bass
    Dave King: Schlagzeug

    Multiple Leichtigkeit. Großes Album.

  • Graham Costello
    Second Lives

    2021, Gearbox

    Irgendwo in Schottland muss es ein Loch geben, das jede Menge guter Musiker ausspuckt. Hier ist ein weiterer - nach Matt Carmichael und Fergus McCreadie, der hier auch beteiligt ist. Ein kraftvoller Klangteppich.

  • Christopher Hoffman
    Asp Nimus

    2021, Out of your Head

    Glitzernder, vibrierender Austausch zwischen Cello und Vibraphon. Bass und Schlagzeug bieten den rhythmischen Teppich, auf dem alles ruht.

  • Baptiste Boiron

    2021, ayler records

    Baptiste Boiron: Sopran-, Alt- und Tenorsaxophon.
    Bruno Chevillon: Bass
    Frédéric Gastard: Bass-Saxophon

    Elegant zwischen Jazz und Neuer Musik navigierend.

  • Michel Portal
    MP85

    2021, Label Bleu

    Es gibt nicht viele Alben, die so sehr verblüffen wie dieses.
    Mehr unter „Blog“ (5. März)

  • Tindersticks
    Distraction

    2021, City Slang

    Eine Konstante in der Independentmusik seit den 90er Jahren, diskret wandelbar.

  • Dell, Lillinger, Westergaard
    Beat

    2021, Plaist

    Ich finde, diese Musik hat etwas Kubistisches: sehr zerstückelt und doch sehr harmonisch. Und live hat man das Gefühl, ein mechanisches Uhrwerk zu beobachten.

  • Valentin und Théo Ceccaldi
    Constantine

    2020, Full Rhizome

    Eine musikalische Hommage an die Familie der Ceccaldi-Brüder, deren Wurzeln in Algerien liegen. Eine bunte Mischung mit vielen Gästen.